Krebsfrüherkennung ist in jedem Alter lebenswichtig!

Gesetzliche Grundleistungen:

Als gesetzlich Krankenversicherte haben Sie gemäß den „Krebsfrüherkennungsrichtlinien“ Anspruch auf die nachfolgend aufgeführten Vorsorgeleistungen:

  • Ab dem vollendeten 20. Lebensjahr:

Zellabstrich, Tastuntersuchung des inneren Genitales.

  • Ab dem vollendeten 30. Lebensjahr:

Zusätzliche Tastuntersuchung der Brust, Inspektion der Haut.

  • Ab dem vollendeten 50. Lebensjahr:

Zusätzlich eine digitale Untersuchung des Rektums, sowie die Durchführung eines immunologischen Stuhltests.

  • Ab dem vollendeten 55. Lebensjahr:

Zusätzlich eine Darmspiegelung alle zehn Jahre, oder alle zwei Jahre ein Stuhltest.

  • Ab dem Alter von 50 Jahren bis zum Ende des 70. Lebensjahres:

Zusätzlich alle zwei Jahre ein Mammografie-Screening (Röntgenuntersuchung der Brust), ein deutschlandweites Programm zur Früherkennung von Brustkrebs.
Eine persönliche Einladung erhalten Sie automatisch von entsprechender Stelle.

Ihr "Vorsorgeplus" (zusätzliche Angebote):

Bitte entscheiden Sie selbst, ob ein Vorsorgeplus für Sie wichtig ist!


Wir würden uns freuen, Ihnen hierzu noch weitere Informationen geben zu dürfen.

 



Informationen zu möglichen Krebsvorsorgeuntersuchungen im Video

...zum Start der Videos einfach auf die Bilder klicken.

Brustuntersuchung

Unterleibsuntersuchung

Dünnschicht-Zytologie


Mammographie

Sonographie der Brust

Vaginale Sonographie


Impfungen

Welche Impfungen für Sie individuell wichtig und sinnvoll sind, erörtern wir gerne im persönlichen Gespräch.

 

Hier finden Sie vorab einige grundsätzliche Informationen.